Bonndorfer Genossen analysieren das Wahlergebnis

BONNDORF. Bewegte politische Zeiten diskutierte der SPD-Ortsverein Bonndorf im Zuge einer Mitgliederversammlung zum Jahresausklang. Mit 16 Teilnehmern eine überschaubare, jedoch engagierte Gruppe resümierte insbesondere den Ausgang der Bundestagswahl im Oktober. In der Personaldiskussion um die 2018 bevorstehenden Vorstandswahlen kamen die Genossen allerdings noch nicht entscheidend weiter. weiterlesen...

Der Parteivorsitzende verkündet…

Letzten Donnerstag hat mich der Bundespräsident gemeinsam mit den Vorsitzenden von CDU und CSU zu einem Gespräch eingeladen. Er hat uns aufgefordert, alle Möglichkeiten der Regierungsbildung ernsthaft zu diskutieren und eine gute Lösung für die schwierige politische Lage vorzuschlagen. Ich habe deutlich gemacht, dass die SPD bereit ist, alle Möglichkeiten auszuloten, aber auch dass es für uns weder eine Vorfestlegung noch einen Automatismus in irgendeine Richtung gibt. weiterlesen...

Der Landesfraktionsvorsitzende vermeldet…

Seit Mitte September ist der Landtag zurück aus der Sommerpause. Die inhaltlichen Differenzen der Grün-Schwarzen Koalition werden immer offensichtlicher; Unentschlossenheit und Zwiespalt prägen die Landesregierung bei Themen wie den drohenden Fahrverboten oder der Gemeinschaftsschule. Dies lässt auch für die kommende Schwarz-Geld-Grüne Koalition im Bund nichts Gutes ahnen. In Zeiten von Stillstand und fehlendem politischen Weitblick bedarf es mehr denn je den Visionen und der Beharrlichkeit der Sozialdemokratie. weiterlesen...

Die Landesvorsitzende meldet sich zu Wort…

Das war ein bewegtes Wochenende. Die Blütenträume von Jamaika sind geplatzt. Die modernen, schicken Parteien wollten etwas glanzvolles Neues kreieren. Jetzt dürfte die so angestaubte, langweilige SPD der Kanzlerin den Rettungsring zuwerfen. Nein. Das ist eine schwere Niederlage für die Kanzlerin, aber auch für die Sondierer aus Baden-Württemberg. Gerade Herr Kretschmann ist ja ein glühender Vorkämpfer für das öko-neoliberale-Projekt – und mit ihm die ganze grüne Prominenz aus dem Land. Ähnliches gilt auch für Herrn Strobl. Das zeigt: Für Grün-Schwarz werden die Bäume nicht in den Himmel wachsen. weiterlesen...

Die Bundestagsabgeordnete berichtet…

Aus dem Kinderbuch „Celfie und die Unvollkommenen“ von Boris Pfeiffer habe ich heute Kindern aus der Alemannenschule in Wutöschingen vorgelesen. Die Aktion fand im Vorfeld des bundesweiten Vorlesetags am 17. November 2017 statt. Vorlesen ist wichtig. Eine aktive Vorlesekultur ist Grundlage für Bildung und gesellschaftliche Teilhabe. Ich möchte den Kindern nicht zuletzt auch den Spaß am Lesen und Vorlesen vermitteln. Deswegen habe ich mich gerne an dieser Aktion zum bundesweiten Vorlesetag beteiligt. Auch das Buch kam bei den Kindern gut an. Ich habe mich riesig über die vielen kleinen Zuhörerinnen und Zuhörer gefreut. Der Bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Jedes Jahr am dritten Freitag im November begeistert der Bundesweite Vorlesetag mittlerweile rund 135.000 Vorleserinnen und Vorleser. weiterlesen...

1 2 3 15