Der Parteivorsitzende verkündet…

Wir haben eine schwere Wahlniederlage erlitten und das historisch schlechteste Wahlergebnis der SPD seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland eingefahren. Wir haben die vierte Wahlniederlage in Folge bei einer Bundestagswahl erlebt. Das ist bitter für die gesamte Partei. Das ist bitter für uns alle, die wir als Parteimitglieder oder Unterstützer engagiert gekämpft haben. Und es ist bitter für mich persönlich, denn ich möchte der Partei Stolz und Selbstbewusstsein zurückgeben und zusammen mit Euch dafür sorgen, dass wir endlich wieder einen sozialdemokratischen Regierungschef in Deutschland bekommen. Das hat am 24. September nicht geklappt. Für diese Niederlage trage ich als Parteivorsitzender und Kanzlerkandidat die Hauptverantwortung. weiterlesen...

Die Bundestagsabgeordnete dankt…

Liebe Genossinnen, liebe Genossen,

hinter uns liegen kraftraubende Wochen und Monate, in denen wir zusammen mit einem guten Programm für mehr soziale Gerechtigkeit für einen Politikwechsel in Deutschland gekämpft haben. Dafür möchte ich Euch allen sehr herzlich danken! Gemeinsam haben wir Plakate aufgehängt, Infostände bestritten, Haustür-Besuche, Betriebstoraktionen in der Früh, Unternehmensbesuche und Besuche sozialer Einrichtungen – in Tiengen mit Andrea Nahles -, Rote Rucksack-Touren und vieles mehr gemacht. Highlight war sicher, dass unser Außenminister Sigmar Gabriel in Tiengen und auch Martin Schulz in Freiburg waren. Dies und noch einiges mehr musste alles organisiert werden und brauchte viele helfende Hände. Für die tolle Unterstützung möchte ich Euch sehr herzlich danken! weiterlesen...

Der Kanzlerkandidat verkündet…

Das Ergebnis von gestern ist enttäuschend und bitter für uns als SPD. Wir haben uns deutlich mehr erhofft und für mehr gekämpft. Offensichtlich haben wir es nicht geschafft, unsere Wählerbasis auszubauen, obwohl wir viele soziale Erfolge in der abgelaufenen Legislaturperiode erkämpft haben: Vom Mindestlohn über den sozialen Wohnungsbau bis hin zur Familienförderung, der Rente und der Ehe für alle.das Ergebnis von gestern ist enttäuschend und bitter für uns als SPD. Wir haben uns deutlich mehr erhofft und für mehr gekämpft. Offensichtlich haben wir es nicht geschafft, unsere Wählerbasis auszubauen, obwohl wir viele soziale Erfolge in der abgelaufenen Legislaturperiode erkämpft haben: Vom Mindestlohn über den sozialen Wohnungsbau bis hin zur Familienförderung, der Rente und der Ehe für alle. weiterlesen...

Vier Zusagen für Deutschland

Es geht darum, wie es mit unserem Land weitergeht. Martin Schulz kann und will Ihnen nicht alles versprechen. Aber er garantiert Ihnen die folgenden vier Punkte, die nicht verhandelbar sind. Diese vier Kernprojekte wird die SPD in einer Bundesregierung in der kommenden Wahlperiode umsetzen – für ein gerechtes und modernes Deutschland mit Martin Schulz als Bundeskanzler. weiterlesen...

Die Autoindustrie muss anpacken!

Es geht um die Zukunft der deutschen Schlüsselindustrie: Autos „Made in Germany“ sichern hunderttausende Arbeitsplätze in Deutschland. Das muss auch so bleiben. Aber die Abgas-Skandale haben Vertrauen gekostet und die Herausforderungen der Zukunft sind enorm. Der Strukturwandel hin zu alternativen Antrieben und einer immer stärkeren Digitalisierung der Mobilität entscheidet über die Perspektiven des Automobilstandorts Deutschland. Ein schlichtes „Weiter so“ darf es daher nicht geben. Wohlstand und Arbeitsplätze sowie eine intakte Umwelt für unsere Kinder sichern wir nur, wenn wir jetzt den Mut zur Erneuerung haben. Wir müssen anpacken statt aussitzen. weiterlesen...

1 2 3 5