SPD sammelt Wünsche und Kritik

BONNDORF. Was läuft in Bonndorf gut? Wo gibt es Verbesserungsbedarf? Welche Themen beschäftigen die Bürgerinnen und Bürger? Um dies herauszufinden, wartete der SPD-Ortsverein Bonndorf vor dem Schmidt’s Markt mit einer Bodenzeitung auf, auf der Passanten ihre Wünsche, Kritik und Verbesserungsvorschläge notieren konnten. „Da kam einiges zusammen“, sagte der Bonndorfer SPD-Chef Peter Schallmayer, der sich auch darüber freute, dass sich durch die Aktion interessante Gespräche mit den Bürgern ergaben. Die notierten Anregungen werden nicht in der Schreibtischschublade verschwinden, sondern: Themen, die kommunalpolitisch relevant sind, sollen auch bearbeitet werden, so Schallmayer.

Als Wünsche wurden von den Bürgerinnen und Bürgern beispielsweise „Bezahlbarer Wohnraum für alle“, „Schnelles Internet“, „Bürgerbeteiligung vor Projektanfang“ oder auch eine Verkehrsberuhigung durch mehr 30er-Zonen und mehr Geschwindigkeitsmesstafeln notiert. Zur künftigen Nutzung der Jugendherberge wurde ein Runder Tisch vorgeschlagen, Sorgen bereiten offenbar das Kneipensterben und die Ärzteversorgung. Etliche weitere „Baustellen in Bonndorf“ brachten die Passanten zu Papier, es gab aber auch sehr zufriedene Zeitgenossen, die signalisierten: „Alles da, alles super“.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.