Aktion „Leibstadt bleibt vom Netz!“ am 11. Februar 2017

Nach der Revision im August 2016 ging das AKW Leibstadt nicht mehr ans Netz, weil „Verfärbungen und Oxidationen“ an Brennelementen festgestellt wurden. Wie am 1.Februar 2017 bekannt wurde, sind sie durch „kritische Siedezustände“ und mangelnde Kühlung im Reaktor entstanden. Bisher wurde die Ursache für den dry-out-Effekt nicht gefunden. Der leichtfertige Umgang mit den Mängeln setzt unsere Sicherheit aufs Spiel. Unter diesen Bedingungen ist der Betrieb nicht verantwortbar. weiterlesen...